Die Fachschaft Fanzösisch stellt sich vor

Bonjour à tous et bienvenue au Lycée Peter-Paul-Rubens!

Jeannette Debski
Jeannette Debski

Kürzel: [DEK]
Fächer: Französisch, Kath. Religion
Mail: debski@pprgymnasium.de

Mehr erfahren

Mein Motto für Schule und Unterricht:
Der Klassenraum ist eine Bühne, die Schülerschaft ein zu begeisterndes Publikum und die Lehrkraft Moderator und Wegbereiter.

Ein typischer Spruch, den ich häufig verwende und der mich ausmacht:
1) Gebt nicht kampflos auf. 2) Genießt Französisch, die schönste Sprache der Welt. 3) Bleibt nicht an der Oberfläche. Ihr müsst noch tiefer tauchen, greift nach der Perle der Erkenntnis!

Mein Lieblingszitat einer bekannten Persönlichkeit:
“In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst.” Augustinus

Ich liebe meine Fächer und unterrichte genau diese, weil…
…Französisch, als Sprache der europäischen Königshöfe, der Diplomatie, der Menschenrechte, der Mode, des Balletts und meiner frühen Kindheit, hat mich immer schon inspiriert und interessiert. Religionslehre ist ein Aufbruch in Transzendentes, Erfahrbares, Unvergessliches und vor allem Ewiges. Ich bemühe mich, den SuS aufzuzeigen, dass die Auseinandersetzung mit diesen Fächern große Freude auslöst und überaus bereichernd ist.

Caroline Mouton

Kürzel: [MOU]
Fächer: Französisch, Spanisch
Mail: mouton@pprgymnasium.de

Susanne Pfeifer
Susanne Pfeifer

Kürzel: [PFE]
Fächer: Englisch, Französisch
Mail: pfeifer@pprgymnasium.de

Mehr erfahren

Mein Motto für Schule und Unterricht:
Tell me and I forget, teach me and I may remember, involve me and I learn!

Ein typischer Spruch, den ich häufig verwende und der mich ausmacht:
Von der Hand in den Verstand!

Mein Lieblingszitat einer bekannten Persönlichkeit:
„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben.“ (H. Hesse)

Ich liebe meine Fächer und unterrichte genau diese, weil…
…Ich habe bereits früh in meiner Kindheit eine amerikanische Familie kennengelernt und war mehrmals als Teenager in den USA. Ich liebte und imitierte den American Accent und verschlang englische Bücher. Erst als Studentin habe ich Großbritannien mit seiner spannenden Kultur kennengelernt. In meinem einjährigen Parisaufenthalt entdeckte ich nicht nur meine Leidenschaft für die französische Sprache – qui est comme de la musique ? – sondern erhielt dank meiner geschichtlich und kulturell außerordentlich interessierten Gastfamilie viele Anregungen, die ich gerne weitergeben wollte. So: I teach what I love !!!

Warum Französisch lernen?

  • Französisch ist nach Deutsch die am meisten gesprochene Sprache in Europa.
  • Französisch zählt zu den romanischen Sprachen. Verstehst du die Grundlagen der französischen Grammatik und des Vokabulars, fällt es dir leicht, weitere romanische Sprachen wie Spanisch oder Italienisch zu lernen. (Spanisch kann als dritte Fremdsprache im Differenzierungsbereich ab der Klasse 8 oder ab der Einführungsphase am PPR-Gymnasium gelernt werden.)
  • Frankreich ist der wichtigste Wirtschaftspartner Deutschlands.
  • Französisch ist im Gegensatz zu Latein eine gesprochene Sprache. Wenn es dir gefällt, aktiv eine Sprache anzuwenden und in Rollenspielen Dialoge vorzubereiten und vorzustellen, solltest du Französisch als zweite Fremdsprache wählen.

Lehrwerke

Wir unterrichten mit folgenden Lehrwerken:

Französisch als zweite Fremdsprache
Klasse 6/7/8: Découvertes Série jaune (Klett-Verlag)
Klasse 9 und 10: Découvertes Série bleue (Klett-Verlag)

Französisch als neueinsetzende Fremdsprache
Ab der Einführungsphase: Cours Intensif (Klett-Verlag)

DELF-Schule 

Unsere Schule hat schon bald nach Beginn der Einrichtung schulunabhängiger Sprachdiplome im Rahmen des Französischunterrichts die Möglichkeit geschaffen, die französischen Sprachdiplome DELF (Diplôme d’Etudes en Langue Française) und DALF (Diplôme Approfondi en Langue Française) zu erwerben. Seit 1985 werden sie in Zusammenarbeit mit französischen Kulturinstituten (Centres Culturels et de Coopération Linguistiques/ Instituts Français vom Ministère de l’Education Nationale) vergeben, wobei für NRW das Institut Français in Düsseldorf die koordinierende Institution ist. DELF und DALF Diplome sind standardisierte, in der ganzen Welt anerkannte, staatliche französische Sprachdiplome, die aufgrund der Festlegung des europäischen Referenzrahmens niemals ihre Gültigkeit verlieren. Im Bereich beruflicher wie universitärer Weiterbildung finden sie ein hohes Maß an Anerkennung.

Auf den verschiedenen Kompetenzstufen  DELF A1, A2, B1 und B2 sowie DALF C1 und C2 überprüfen und bescheinigen sie den Gebrauch der französischen Sprache in vielfältigen realistischen Situationen des alltäglichen Lebens. Die einzelnen Prüfungsaufgaben evaluieren die kommunikativen Kompetenzen sowohl im mündlichen als auch im schriftlichen Sprachgebrauch.

Die Fachschaft Französisch am PPRG legt daher großen Wert darauf, dass bereits von Beginn des Erwerbs der französischen Sprache  (ab Klasse 6)  bis zum Abitur ein möglichst breites Spektrum an Diplomen erworben werden kann.  Mit dem Erwerb der DELF und DALF Diplome sind nicht nur berufliche Vorteile verbunden, sondern der Erfolg kann auch als Gewinn für das persönliche Selbstwertgefühl verbucht werden.

Da unser Gymnasium auch Kompetenzen in der Berufsorientierung vermittelt, steht das Fach Französisch angesichts der zunehmenden Wertschätzung in der europäischen Berufswelt besonders in der Verpflichtung, DELF  und DALF Diplome anzubieten. Seit 2014 sind wir zudem DELF-Schule, d.h. sowohl die mündlichen (im Wechsel mit einer Schule in Olpe)  als auch die schriftlichen Prüfungen werden am Peter-Paul-Rubens-Gymnasium durchgeführt.

Excursion à Strasbourg

Im Schuljahr 2014/15 konnten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 ihre Französisch-Kenntnisse bei einer Exkursion nach Strasbourg unter Beweis stellen. Passend zum Thema Vive l’Europe wurde die „Hauptstadt Europas“ während eines Stadtrundgangs und einer Bootsfahrt erkundet.